Coronakrise in Hersbruck – Update 4

Inzwischen ist Tag 10, der Montag nach dem zweiten Wochenende der Ausgangsbeschränkungen in Bayern vorbei und es wird Zeit für ein neues Update mit Bildern. Es startet mit dem Hersbrucker Wochenmarkt am Freitag, der gut besucht war – aber natürlich hielten die Kunden immer entsprechend Abstand zueinander. Es ist ja auch wichtig weiterhin die kleinen Erzeuger und Marktbeschicker zu nutzen, denn sonst überleben am Ende der Coronakrise nur die Großen, das kann nicht gewollt sein. Deshalb ist es gerade jetzt für die Kleinen existenziell, dass bei ihnen eingekauft wird, auch wenn das natürlich für den Kunden mehr Aufwand bedeutet, als mal eben schnell beim Discounter alles zu holen oder gar beim Riesen mit „A“ zu bestellen.

An diesem Montagmittag hat Ministerpräsident Söder verkündet, dass die Ausgangsbeschränkungen noch mindestens bis nach den Osterferien weiter gelten sollen. Bleiben wir also weiter brav zu Hause.

Wochenmarkt in Hersbruck am Freitag, 27.03.2020
Wochenmarkt in Hersbruck am Freitag, 27.03.2020
Wochenmarkt in Hersbruck am Freitag, 27.03.2020
Wochenmarkt in Hersbruck am Freitag, 27.03.2020
Wartende vor der „Mahlzeit“ am Freitag, 27.03.2020

Ich wollte aber auch mal sehen, wie es so außerhalb Hersbrucks aussieht und habe einen Fototermin in Engelthal genutzt auch mal über die Dörfer im Hammerbachtal zu fahren und bei Lisbeth Schunk, die ich auch zu anderer Gelegenheit schon fotografiert hatte vorbeizuschauen. Und siehe da, auch bei ihr steht jetzt der „Spuckschutz“ an der Kasse. Aber es stand auch noch was anderes – und zwar Clopapier! Und das sogar vor dem Laden auf der Straße. Diese waren allerdings auch in Engelthal leer. Wie auch in Offenhausen oder Breitenbrunn. Das allerdings dann ohne Bilder, denn die Dorfstraßen sind ja auch sonst nicht gerade belebt.

Laden von Emma und Lisbeth Schunk, Engelthal, Freitag, 27.03.2020
Lisbeth Schunk, Engelthal, Freitag, 27.03.2020
Leere Strasse in Engelthal, Freitag, 27.03.2020
Leere Strasse in Engelthal, Freitag, 27.03.2020

Tags darauf, am Samstag, war ich bei meinem Bäcker in Altensittenbach etwas überrascht, dass ich die Verkäuferinnen hinter dem „Spuckschutz“ an der Kasse gar nicht gesehen habe. Man hat in der Kürze der Zeit nur eine Doppelstegplatte bekommen. Das hilft erst mal weiter und sehen kann man die Damen einen Meter daneben ja auch. Der Spielplatz in Altensittenbach ist natürlich auch gesperrt. Die Fußballtore sogar extra mit Flatterband. Das hat bei näherem Hinsehen allerdings einen anderen Grund. Hier wurde die Gelegenheit der Sperre benutzt gleich frisches Gras anzusäen.

Filiale der Bäckerei Hollederer in Altensittenbach, Samstag, 28.03.2020
Spielplatz Altensittenbach, Samstag, 28.03.2020
Spielplatz Altensittenbach, Samstag, 28.03.2020

Am Montag dann ein kurzer Besuch im Gewerbegebiet an der Kühnhofener Straße. Die Läden von Blumen Wendler und Garten & Landtechnik Meier sind zwar geschlossen, aber Werkstatt bzw. Gärtnerei laufen weiter und man kann natürlich bestellte Ware oder Reparaturen abholen.

Gärtnerei Wendler in Altensittenbach, Montag, 30.03.2020
Gärtnerei Wendler in Altensittenbach, Montag, 30.03.2020
Garten & Landtechnik Meier in Altensittenbach, Montag, 30.03.2020
Garten & Landtechnik Meier in Altensittenbach, Montag, 30.03.2020
Scroll Up