Foto:dpa

eingetragen in: Aktuelles | 0

Screen_SZ_PressefotoBayern_dpa

Das zeigt die allgemeine Praxis hier am Beispiel der SZ: Man würdigt den Sieger des Fotowettbewerbes Pressefoto Bayern mit der DPA-Aussendung und schreibt zum Bild nicht mal den Namen des Fotografen, sondern nur (Foto: dpa). DPA schickt aber hier nur die „Handouts“, die der BJV herausgegeben hat. Erst wenn man den ganzen Text liest, erfährt man wer der eigentliche Urheber des Bildes ist, nämlich Florian Bachmeier (siehe unteres Bild). Am Ende heisst es wieder Foto: Florian Bachmeier/dpa. Florian Bachmeier ist aber kein dpa Fotograf, sondern sein Bild wurde hier von dpa als Pressefoto des Jahres in Bayern verschickt.
Die dpa-Fotografen, von denen übrigens auch zwei einen Preis bei Pressefoto Bayern gewonnen haben, nämlich Peter Kneffel und Karl-Josef Hildenbrand, kennen diese Praxis zu Genüge.
Fotografen haben einen Namen!! Und als Preisträger ganz besonders.

Alle Siegerfotos (mit Namen der Sieger) übrigens auf der Internetseite des BJV: http://www.bjv.de/bilderserien/pressefoto-bayern-2015

 

Screen_SZ_PressefotoBayern_dpa_mit _Text