Bilder für eine Ausstellung der fotoszene-nürnberg e.V. im Jahr 2012

Ich habe versucht den „Übergangsbereich Waldrand“ durch Eingriffe vom Menschen darzustellen. Diesen Bereich, den der Mensch gerne besucht, der Nutzbereich ist, aber auch Freizeitbereich sein kann. Mein Thema war es, Dinge abzulichten, die vom Menschen temporär oder dauerhaft an den Waldrand gebracht wurden.

Die Aufnahmen sind alle in den Jahren 2011 und 2012 um Nürnberg und vor allem im Nürnberger Land entstanden. Sie wurden bewusst nur mit dem als minderwertig betrachteten iPhone gemacht, aber im quadratischen Format der üblicherweise als hochwertig angesehenen Mittelformat-Kamera ausgearbeitet. Übrigens auch direkt auf dem iPhone und dann via „Instagram“ ins Internet gestellt. Keines der Bilder wurde im Nachhinein am Computer bearbeitet.