Nachdem ich vertretungsweise für meinen Kollegen Frank Boxler, der kurzfristig einen anderen Auftrag wahrnehmen musste, das Eröffnungskonzert des Fränkischen Sommers dokumentiert hatte, durfte ich mich beim folgenden Staatsempfang in Schwabach zurücklehnen, denn Frank war zwischenzeitlich wieder eingetroffen. Die Kamera hatte ich noch umhängen, also warum nicht im Entspannungsmodus ein paar Schwarzweissbilder machen. Erst neulich hatte ein Kollege gefragt, ob man mit der Fuji XT-2 auch Reportage machen kann. Kann man! Gerade im Acros-Modus, das kann man mit RAWs und Silver Efex Pro fast nicht besser hinbekommen. Fotografieren wie früher kommt da dem älter werdenden Fotografen in den Sinn.

Innenminister Joachim Herrmann

Man lauscht dem Innenminister

Richard Bartsch, Bezirkstagspräsident Mittelfranken

Frank Boxler fotografiert Joachim Herrmann

Innenminister Joachim Herrmann (l)

Nach zwei drei „offiziellen“ Bildern und der Dokumentation meines Kollegen beim Ablichten des Innenministers habe ich dann ein paar andere Motive fotografiert:

Intendant Dr. Julian Christoph Tölle

Die Kollegen

Glückliche Besucherinnen

Solosänger Bariton Christian Immer (r)

„Fränkischer Sommer“ Grafiker und Freund Oliver Stumpf (r)

Fußentspannung

Schwabacher EX-OB-Kandidat der Grünen Klaus Neunhoeffer (und „unser“ Hersbrucker Gymnasiumsdirektor) mit Ehefrau Renate Merk-Neunhoeffer und dazwischen Schwabach OB Matthias Thürauf

Ein schöner Rücken…

Und letztlich meine Ehefrau

 

Die Fujis werden jetzt noch öfter im Schwarzweiss-Modus eingesetzt.

Hier verwendet: X-Pro2 mit 56mm/1,2 und XT-2 mit 16mm/1,4 bei ISO 800-3200